Newsletter Handel 5 - 2016

Wird diese E-Mail nicht korrekt angezeigt? Newsletter im Browser anschauen

Ausgabe Nr. 5-2016 vom 23. November 2016

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

du liest in frischem Design und optimiert fürs Smartphone unseren Newsletter für ver.di-Mitglieder im Handel in Niedersachsen und Bremen. Während es in Riesenschritten Richtung Weihnachten geht, fordern die Arbeitgeber des Einzelhandels künftig 10 verkaufsoffene Sonntage im Jahr – Besinnlichkeit geht anders. Zu diesem und weiteren Themen informiert dich dieser Newsletter.

Wie immer sind wir an deinen Rückmeldungen interessiert:
fb12.nds-hb@verdi.de

Das Team des Fachbereichs Handel

Einzelhandel

ver.di gegen mehr Sonntagsöffnungen

Die Handelsunternehmen wollen mehr Sonntagsöffnungen – zulasten der Beschäftigten und ihrer Familien. Aktuell fordert der Präsident des Handelsverbands 10 verkaufsoffene Sonntage ohne Anlass. Auch in Niedersachsen steht ein neues Ladenöffnungsgesetz an. ver.di kämpft mit andere Organisationen und den Kirchen gegen Verschlechterungen.

Stellungnahme der „Allianz für den freien Sonntag“ in Niedersachsen


OBI

OBI macht Front gegen Betriebsräte

Bei OBI kämpfen Beschäftigte und Betriebsräte nicht nur für einen Tarifvertrag, sondern auch für ihre Mitbestimmungsrechte. Die Antwort der Baumarktkette: Betriebsschließungen, um wehrhafte Betriebsräte loszuwerden. Das lassen sich die Beschäftigten nicht gefallen.
Weiterlesen >

Auf Facebook


Kaiser's Tengelmann

ver.di begrüßt Arbeitsplatzsicherung

Die Beschäftigten können vorerst aufatmen: die erfolgreiche Schlichtung im Fall Kaiser’s Tengelmann brachte eine Sicherung der Arbeitslätze, Tarifbindung und der Betriebsratsstrukuren für die rund 15.000 Kolleginnen und Kollegen. ver.di bleibt am Ball.
Weiterlesen >


Adler Mode

Angriff auf Tarifvertrag

Das Unternehmen Adler hat alle Tarifverträge gekündigt und gleichzeitig angekündigt, mit ver.di über neue Tarifverträge verhandeln zu wollen. Warum? Adler will im kommenden Jahr keine Tariferhöhungen bezahlen, das Urlaubs- und Weihnachtsgeld absenken sowie die Arbeitszeitregelungen verschlechtern. ver.di lehnt dies ab und bereitet sich nun auf einen Konflikt mit dem Unternehmen vor.
Weiterlesen im aktuellen Flugblatt für die Adler-Beschäftigten >


Dein gutes Recht

Arbeitszeiterhöhung für Teilzeitkräfte im Einzelhandel möglich

Als ver.di-Mitglieder hast Du im Einzelhandel unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf eine Erhöhung deiner Arbeitszeit. Dies regeln die Manteltarifverträge. Für dich kann das zutreffen, wenn du als Teilzeitkraft über einen längeren Zeitraum durchschnittlich 20% oder mehr über deine arbeitsvertragliche Arbeitszeit hinaus arbeitest. Weitere Infos findest du unter dem folgenden Link.

Weiterlesen >


Ausblick

Tarifrunden 2017

Sowohl im Einzelhandel als auch im Groß- und Außenhandel geht es im kommende Jahr um viel: die Löhne und Gehälter werden für und mit allen Kolleg/innen verhandelt, für die der Tarifvertrag gilt. Die Handelsbeschäftigten haben mehr verdient– sie leisten Tag für Tag harte Arbeit und erwirtschaften die Millionengewinne der Unternehmen. Je mehr wir sind, desto mehr werden wir durchsetzen können.

Mach’ mit und wende dich dafür an ver.di vor Ort.


Weitere Themen

Altersarmut

Rente muss zum Leben reichen

Seit Jahren sorgt die Politik für ein sinkendes Rentenniveau. Wer heute durchschnittlich 2.400 Euro verdient und in 15 Jahren in Rente geht, muss bereits 40 Jahre gearbeitet haben, um über die Grundsicherung von 770 Euro zu kommen! Wir fordern einen Kurswechsel: ein höheres gesetzliches Rentenniveau und Maßnahmen gegen Altersarmut.

Weiterlesen >


Tipp

Bildungsurlaub mitnehmen

Arbeitnehmer/innen in Niedersachsen haben einen Anspruch auf 5 Tage Bildungsurlaub im Jahr. Bildungsurlaub gibt es zusätzlich zum normalen Urlaub und zu vielen beruflichen und gesellschaftlichen Themen.

Wichtig: Wer in diesem Jahr keinen Bildungsurlaub genutzt hat, kann die Tage mit ins Jahr 2017 nehmen. Dann können also 10 Tage Bildungsurlaub genutzt werden. Im Land Bremen gibt es generell einen Anspruch auf 10 Tage Bildungsurlaub innerhalb von zwei Jahren.

Infos zum Bildungsurlaub
Angebote des ver.di Bildungswerks


Bleib informiert

Schau mal wieder rein! Der Fachbereich Handel im Internet

Den Newsletter empfehlen! Einmal im Monat bringen wir uns in Erinnerung. Wir versorgen alle Abonnenten mit aktuellen Kurzinformationen und sagen, was es im Internet Neues gibt. Bitte diesen Link an Interessierte weiter senden:
http://www.verdi-services-nds-bremen.de/newsletter/fb12

Den Newsletter abbestellen? Bitte nicht als SPAM markieren! Du möchtest von uns keine Infos mehr erhalten?

--> Bitte benutze dazu diesen Link.

Sollte das nicht funktionieren, gehe auf unsere Internetseite, gib deine E-Mail-Adresse ein und schon bekommst Du von uns keinen Newsletter mehr.

Probleme melden? Technische Probleme in Funktionen oder Probleme in der Darstellung bitte melden an die Redaktion. Bitte angeben, welches E-Mail-Programm oder welcher E-Mail-Anbieter verwendet wird (AOL, WEB.DE etc.)

Vielen Dank.

Impressum

Dieser Newsletter wird herausgegeben von ver.di Niedersachsen-Bremen, Fachbereich Handel
Goseriede 10 | 30159 Hannover

Verantwortlich: Sabine Gatz, Landesfachbereichsleiterin
Redaktion: David Matrai, Landesfachsekretär, Groß- und Außenhandel
Umsetzung: Tamara Tschikowani, TTS Marketing

Kontakt
E-Mail: fb12.nds-hb@verdi.de | Internet: http://handel-nds-bremen.verdi.de